Investoren oder Fördermittelprogramme verlangen eine sogenannte Marktanalyse. Sie beschreibt wie viel Umsatzpotential der Gründer bei der Zielgruppe sieht und mit welchen Wettbewerbern man dieses Potential teilen muss. Grundsätzlich ist es daher für jeden Gründer eine gute Idee eine Marktanalyse durchzuführen. Sie gibt  überhaupt das Gefühl, ob die Wahlgeschäftsfeld Potential hat.

Die letzte Startup school fand zu diesem Thema im Rahmen der Gründerwoche der Hoschule Magdeburg / Stendal statt. Dabei trafen wir uns nicht wie sonst in einem festen Raum, sondern auf der grünen Wiese.

Vielen Dank an das Gründernetzwerk der Hochschule für diese tolle Möglichkeit.